Wie Sie in den letzten Monaten vielleicht schon mitbekommen haben, haben wir ein partizipatives (Mitmach-)Projekt zur Aschaffenburger Stadtgeschichte vorbereitet. Jetzt sind wir deshalb sehr stolz, Ihnen „Aschaffenburg 2.0 – unsere Geschichte, unsere Zukunft“ vorstellen zu können!

Wir möchten Sie herzlich dazu motivieren, sich nicht nur diese neue Seite anzusehen – darüber freuen wir uns sehr – sondern auch selbst beizutragen! Denn dies bedeutet „partizipativ“: Ein Mitmachprojekt für alle Aschaffenburger*innen. Ob zugezogen oder alteingesessen, ob jung oder alt, ob zu den Römern oder zu Corona, teilen Sie Ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Beiträge über die neu gestaltete Webseite! Was interessiert Sie besonders an der Vergangenheit, an was denken Sie gerne – oder auch nicht so gerne – zurück? Was können Sie erzählen? Die Spannbreite ist groß! Die selbst erarbeiteten Beiträge können aus Bildern, Videos, Podcasts oder Interviews bestehen. Mehr zum Thema wie und was Sie beitragen können, erfahren Sie hier, gerne können Sie auch unser FAQ dazu und unsere Nutzungsbedingungen lesen. Sobald Sie sich registriert haben, können Sie eigene Beiträge schreiben, aber auch die Beiträge anderer Nutzer*innen kommentieren und so virtuell ins Gespräch kommen.

Auch erste Infotermine stehen schon fest!

Digital-Launch (Video):

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Weitere Berichte über das Stadtlabor: Ein kurzer Beitrag zum Projekt veröffentlicht durch primavera24.de (sowie ein Radiobericht) und weiteres auch in einem Artikel des Main-Echo zu lesen (letzteres nur als Abonnent lesbar). Bericht „Geschichten aus dem Digitallabor“ (Bayerische Staatszeitung vom 18.9.2020).
Unsere Mitarbeiterin und Betreuerin des Projekts Helena Knuf stellt Ihnen hier auf YouTube in einem kurzen Video des Projekt vor, passend hierzu auch der Blogbeitrag.
Sammlungsaufruf zu Corona in unserem Blog, auf der br.de Seite und auf der Seite des Main-Echo (letzteres nur als Abonnent lesbar).
Ein angegliedertes Projekt „Stadtgeschichte Aschaffenburgs im 19./20. Jahrhundert“, mehr dazu auch im Blog.