Sammlungen

Jeder von uns ist unersetzbar wie ein seltenes Exemplar einer Sammlung (Ernesto Cardenal)

Unter dem Begriff „Sammlungen“ werden unterschiedliche Bereiche im Stadt- und Stiftsarchiv zusammengefasst.

Die Graphische Sammlung ist inhaltlich vor allem auf bildliche Darstellungen der heimatlichen Region mit Schwerpunkt Aschaffenburg ausgerichtet und umfasst Bilderbogen, Buchillustrationen und Karten unterschiedlichster Techniken und Formate sowie Zeichnungen. Der in seiner Vollständigkeit und Qualität bemerkenswerte Bestand wird unter anderem durch ausgewählte Werke heutiger Aschaffenburger Künstler ergänzt.

Zu den Druckschriften zählen sowohl die Zeitgeschichtliche Sammlung mit einer Vielzahl von Kleinstschriften und Flugblättern, als auch die von öffentlich-rechtlichen Stellen herausgegebenen Amtsdruckschriften.

Im Bereich der Handschriften enthält der Bestand Autographen einzelne eigenhändig geschriebene oder zumindest eigenhändig unterschriebene Schriftstücke von Personen, welche oftmals überörtlich von Bedeutung waren.

Graphische Sammlung

Topografie

Die historischen Ansichten veranschaulichen die Veränderungen der Städte und Ortschaften im Rhein-Main-Gebiet seit dem Anfang des 17. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit.

  • Unikate
  • Einblattdrucke
  • Gesamtansichten
  • Einzelansichten

Karten

Die Regional- und Übersichtskarten, vor allem des einstigen Kurfürstentums Mainz, liefern wertvolle Erkenntnisse zu unserem Kulturraum und dokumentieren die wechselvolle Geschichte.

  • Altbestand an regionalen Karten aus dem 18. und 19. Jahrhundert
  • Amtliche topografische Werke
  • Touristische Karten
  • Stadtpläne
  • Pläne zur Schlacht bei Dettingen
  • Gefechtspläne 1866

Porträts

Die Druckgraphiken geben Zeugnis von der Bedeutung der Regenten, Geistlichen und Gelehrten.

  • Bildnisse der Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten
  • Porträts bedeutender Aschaffenburger Persönlichkeiten

Plakate

Die Plakatsammlung spiegelt facettenartig das politische, gesellschaftliche, kulturelle und kommerzielle Leben in Aschaffenburg vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute wider.

  • Amtliche Bekanntmachungen
  • Veranstaltungsplakate
  • Theaterplakate
  • Werbeplakate
  • Politische Plakate

Da die Plakate sich größtenteils in einem restaurierungsbedürftigen Zustand befinden, ist zurzeit nur eine eingeschränkte Nutzung möglich.

Gebrauchsgraphik

Alltägliche Druckerzeugnisse bringen uns die Vergangenheit nahe.

  • Prospekte
  • Banknoten
  • Exlibris

Luxuspapiere

Unter Luxuspapiere versteht man aufwändig hergestellte Papiererzeugnisse, die durch Prägen, Stanzen, Bedrucken oder Bemalen eine Aufwertung und somit einen Hauch von „Luxus“ erhielten.

  • Buntpapiere
  • Sterbe- und Andachtsbildchen
  • Reklamemarken, Sammelbilder

Druckschriften

Zeitgeschichtliche Sammlung

Darin finden sich insbesondere Flugschriften und Werbematerial zum städtischen Politik-, Vereins-, Kultur- und Geschäftsleben.

Amtsdruckschriften

Es handelt sich um Publikationen mit amtlichem Charakter, die von öffentlich-rechtlichen Stellen veranlasst oder herausgegeben werden, insbesondere um Gesetze, Verordnungen und Amtliche Bekanntmachungen ab ca. 1800.

  • Stadt Aschaffenburg und Ortsteile
  • Landkreis Aschaffenburg (und Alzenau)
  • Regierungsbezirk Unterfranken
  • Bayern
  • Deutsches Reich, Bundesrepublik

Handschriften

Autographen

Die Sammlung beinhaltet eigenhändige Schriftstücke u. a. von

  • mehreren Erzbischöfen von Mainz
  • Clemens Brentano
  • Luitpold Prinzregent von Bayern