Ankündigung: 100 Jahre Revolution in Bayern und Aschaffenburg. Kurt Eisner, der Freistaat und die Räterepublik

Das Jahr 2018 steht in Bayern im Zeichen des landesgeschichtlichen Doppeljubiläums 1818 und 1918: 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern. Der Begriff „Freistaat“ ist unmittelbar verbunden mit der Person von Kurt Eisner (1867-1919), erster bayerischer Ministerpräsident nach Abschaffung der Monarchie. Die bayerische Revolution von 1918/1919 ist als wichtiges Ereignis der jüngeren Landesgeschichte anerkannt. Die Ausstellung nimmt zentrale Etappen, Themen und Personen rund um die Ausrufung des Freistaats Bayern am Ende des Ersten Weltkriegs, die unblutige Revolution Eisners sowie die nach seinem gewaltsamen Tod ausgerufenen Räterepubliken in den Blick. Ergänzt wird das Spektrum um die Präsentation der regionalen Geschehnisse in Aschaffenburg bzw. Unterfranken.

15. November bis 21. Dezember 2018. Ausstellung im Schönborner Hof.
Eröffnung am 14. November 2018.

Begleitvortrag am 22. November 2018: Revolution digital – 1918/19 in Web-Portalen zur bayerischen Geschichte und Kultur, Referent: Dr. Matthias Bader (München, Bayerische Staatsbibliothek), 19 Uhr, Schönborner Hof (Storchennest)

Weitere Informationen zur Ausstellung folgen!

Grundlage für die Ausstellung 100 Jahre Revolution in Bayern und Aschaffenburg. Kurt Eisner, der Freistaat und die Räterepublik ist die Recherche und sind die Objekte der 2017 im Stadtmuseum  München gezeigten Ausstellung Revolutionär und Ministerpräsident – Kurt Eisner 1867-1919.

2018-08-26T16:34:15+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar

WhatsApp chat